Schlagwort: Wildkräuter-Smoothie

Basis-Wildkräuterkurs im April

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können. Es gibt viele Stufen der Gesundheit. Klettern Sie eine Stufe höher.

Probieren Sie je nach Saison einen Wildkräuter-Smoothie, 2 Heilkräutertees und einen Brennessel oder Giersch-Spinat oder eine Brennessel-Kartoffelsuppe.

Im April kann ich am Vormittag die 3 großen Handvoll Zutaten für unsere Wildkräuter-Gerichte schon etwas schneller finden, aber ich muss doch noch alle verfügbaren Kräuter mischen: kleinen Löwenzahn, Giersch und Brennesseln, Gänseblümchen, kriechendes Fingerkraut, Vogelmiere, Gundermann etc.

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Im Anschluß werden gerne alle Fragen zum Thema Wildkräuter und rohkostbetonte Vollwertkost beantwortet.

Kosten 35 Euro. Bitte anmelden bei:

Naturgarten-Planerin Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Basis-Wildkräuterkurs der VHS Lilienthal im August

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können. Es gibt viele Stufen der Gesundheit. Gehen Sie eine Stufe höher.

Probieren Sie einen Wildkräuter-Smoothie, Heilkräutertees und im August einen Salat mit vielen gemischten Wildkräutern, um zu sehen, dass man die Wildkräuter gut in die gesunde Alltagsküche, z.B. in die vitalstsoffreiche Vollwertkost nach Dr. Bruker integrieren kann.

Im August ist der Garten normalerweise hochsommerlich trocken. Gerade Anfang August, wenn die sogenannten Hundstage die heißesten Tage des Jahres bringen, ist eigentlich alles vertrocknet, was man nicht gießt. Hier noch frische, vitalstoffreiche Wildkräuter zu finden ist eine Herausforderung. Die Wildkräuter für den Smoothie und den sommerlichen Salat finde ich daher eher im Gemüsegarten, der regelmäßig gesprengt wird. Daneben zeigt der recht trockene Kräuterrasen, dass z.B. die Schafgarbe mit der Trockenheit besser zurechtkommt. Ihre zart gefiederten Blätter sind dunkelgrün – ein Zeichen, dass sie voller guter Inhaltsstoffe steckt. Dazu pflücke ich hier und da eines der ca. zwanzig weiteren Kräuter, die ich im Kurs zeige.

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Naturgarten Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Bitte erfragen Sie bei der VHS-Lilienthal, ob noch ein Restplatz frei ist. Kosten: s. VHS-Lilienthal

Basis-Wildkräuterkurs im September

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können. Es gibt viele Stufen der Gesundheit. Gehen Sie eine Stufe höher.

Probieren Sie einen Wildkräuter-Smoothie, Heilkräutertees und im September einen Salat mit vielen gemischten Wildkräutern, um zu sehen, dass man die Wildkräuter gut in die gesunde Alltagsküche integrieren kann.

Im September ist der Garten normalerweise vom ersten ordentlichen Regen nach dem Hochsommer wieder ganz erfrischt. Der leicht bittere Löwenzahn, der wie ein herber Endiviensalat schmeckt und in Frankreich sogar auf dem Markt verkauft wird, treibt im Rasen noch einmal schön saftig durch. Auf den Gemüsebeeten breitet sich die milde Vogelmiere ganz frisch und üppig aus. Sie enthält viele wichtige Spurenelemente und bleibt lange auf den Beeten, so dass man sie bis spät in den Winter ernten kann. Allein diese Kombination ist im Salat sehr schmackhaft. Dazu pflückt man hier und da eines der zwanzig weiteren Kräuter, die ich Ihnen zeige.

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Naturgarten Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Kosten: 25 Euro

Um Anmeldung wird gebeten.

Basis-Wildkräuterkurs im Juli

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können. Es gibt viele Stufen der Gesundheit. Gehen Sie eine Stufe höher.

Probieren Sie je nach Saison einen Wildkräuter-Smoothie, Heilkräutertees und im Juli dann einen Melde-Spinat oder einen gemischen Salat mit Wildkräutern.

Im Juli ist hoffentlich Hochsommer, der Rasen verdorrt, nur die Schafgarbe ist dunkelgrün und leuchtet heraus. Sie gilt als sehr heilkräftiges Kraut. Im Gemüsegarten, wo täglich gewässert wird, wachsen jetzt saftige einjährige Wildkräuter wie Melde, Franzosenkraut und vielleicht schon wieder Vogelmiere. Die Vogelmiere lasse ich gerne stehen. Sie bedeckt dann den Boden und ist manchmal bis in den Winter hinein eine gute Quelle für Mineralien. Außerdem schmeckt sie sehr mild. Probieren Sie sie in einem sommerlichen Smoothie oder mit Tomaten im Salat.

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Naturgarten Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Kosten: 25 Euro

Um Anmeldung wird gebeten.

Basis-Wildkräuterkurs im Juni

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können. Es gibt viele Stufen der Gesundheit. Gehen Sie eine Stufe höher.

Probieren Sie je nach Saison einen Wildkräuter-Smoothie, Heilkräutertees und im Juni dann einen gemischen Salat mit Wildkräutern oder schon den ersten Meldespinat.

Im Juni steht nicht mehr der Giersch und der Löwenzahn im MIttelpunkt, sondern die vielen zarten Kräuter, die jetzt in den Gemüsebeeten keimen und oft genug als „Unkraut“ rausgerupft werden. Dabei enthalten Sie mehr gute Inhaltsstoffe als das Kulturgemüse nebenan. Ich zeige, wie ich es im Smoothie und in Salaten und vielleicht im Meldespinat verwende.

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Naturgarten Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Kosten: 25 Euro

Um Anmeldung wird gebeten.

Wildkräuterkurse-essen

Basis-Wildkräuterkurs im Mai

Der Kurs ist bereits ausgebucht. Aber im Juni und Juli sind noch Plätze frei. 

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können. Es gibt viele Stufen der Gesundheit. Gehen Sie eine Stufe höher.

Probieren Sie je nach Saison einen Wildkräuter-Smoothie, Heilkräutertees und im Mai vielleicht einen Wiesenknöterich-Spinat oder einen gemischen Salat mit Wildkräutern.

Im Mai finde ich am Vormittag die 3 großen Handvoll Zutaten für unsere Wildkräuter-Gerichte im Nu und manchmal auch einen Löwenzahn, der so groß ist wie ein Frisée-Salat und eine ganze Mahlzeit ergibt. Dazu weiterhin z.B. Gundermann, Knoblauchrauke und die nach Lakritz schmeckende Süßdolde.

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Naturgarten Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Kosten: 25 Euro

Um Anmeldung wird gebeten.

Basis-Wildkräuterkurs im März

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können. Es gibt viele Stufen der Gesundheit. Klettern Sie eine Stufe höher.

Probieren Sie je nach Saison einen Wildkräuter-Smoothie, Heilkräutertees und im März vielleicht einen Giersch-Spinat oder einen gemischen Salat mit Wildkräutern.

Im März muss ich am Vormittag die 3 großen Handvoll Zutaten für unsere Wildkräuter-Gerichte mühsam zusammensuchen und von allem ein wenig nehmen: ersten kleinen Löwenzahn, ersten schönen Giersch und Brennesseln, Knoblauchrauke, Gänseblümchen, kriechendes Fingerkraut, Vogelmiere, Gundermann etc.

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Naturgarten Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Kosten: 25 Euro

Um Anmeldung wird gebeten.

 

Wildkräuterkurs

Basis-Wildkräuterkurs von der VHS Lilienthal

Aufgrund des momentanen Lockdowns wurde der Kurs auf den 18. Juni 2021  16.00 – 18.15 Uhr verschoben. Der Kurs ist bereits ausgebucht. Es wurde ein zweiter Termin für einen VHS-Kräuterkurs am 6. August festgelegt. Bitte melden Sie sich direkt bei der Volkshochschule Lilienthal an.

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können. Es gibt viele Stufen der Gesundheit. Klettern Sie eine Stufe höher.

Probieren Sie je nach Saison einen Wildkräuter-Smoothie, Heilkräutertees und jetzt im Mai vielleicht einen Brennessel-Spinat oder einen gemischen Salat mit Wildkräutern.

Im Juli und August zeige ich wahrscheinlich viel die saftigen einjährigen Wildkräuter im Gemüsegarten, weil die Standard-Wildkräuter des Frühjahrs wie Giersch, Löwenzahn und Brennessel jetzt verblüht und ein wenig zäh geworden sind. Wir suchen also nach Vogelmiere, Franzosenkraut und weißem Gänsefuß (oft Melde genannt). Auch Gänsedistel, großer Odermennig und kleinblütiges Weidenröschen sind immer zu finden. Daneben bietet der Garten natürlich viele ungewöhnlichere Wildkräuter. Schließlich hatte ich einmal eine Staudengärtnerei 🙂

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Naturgarten Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Kosten: 14,50 Euro

Bitte über die VHS Lilienthal anmelden.