Schlagwort: Kräuterkurs

Basis-Wildkräuterkurs der VHS Lilienthal im August

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können. Es gibt viele Stufen der Gesundheit. Gehen Sie eine Stufe höher.

Probieren Sie einen Wildkräuter-Smoothie, Heilkräutertees und im August einen Salat mit vielen gemischten Wildkräutern, um zu sehen, dass man die Wildkräuter gut in die gesunde Alltagsküche, z.B. in die vitalstsoffreiche Vollwertkost nach Dr. Bruker integrieren kann.

Im August ist der Garten normalerweise hochsommerlich trocken. Gerade Anfang August, wenn die sogenannten Hundstage die heißesten Tage des Jahres bringen, ist eigentlich alles vertrocknet, was man nicht gießt. Hier noch frische, vitalstoffreiche Wildkräuter zu finden ist eine Herausforderung. Die Wildkräuter für den Smoothie und den sommerlichen Salat finde ich daher eher im Gemüsegarten, der regelmäßig gesprengt wird. Daneben zeigt der recht trockene Kräuterrasen, dass z.B. die Schafgarbe mit der Trockenheit besser zurechtkommt. Ihre zart gefiederten Blätter sind dunkelgrün – ein Zeichen, dass sie voller guter Inhaltsstoffe steckt. Dazu pflücke ich hier und da eines der ca. zwanzig weiteren Kräuter, die ich im Kurs zeige.

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Naturgarten Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Bitte erfragen Sie bei der VHS-Lilienthal, ob noch ein Restplatz frei ist. Kosten: s. VHS-Lilienthal

Basis-Wildkräuterkurs der VHS Lilienthal im September

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können.

Probieren Sie je nach Saison einen Wildkräuter-Smoothie, Heilkräutertees und im September dann einen Tomatensalat mit saftigen Wildkräutern.

Im September ist vermutlich wieder alles saftig grün. Der Löwenzahn und die Knoblauchrauke haben frische junge Blätter. Giersch ist noch einmal nachgewachsen. Vogelmiere bedeckt Teile der Gemüsebeete zusammen mit Gänsedisteln. Vogelmiere, Gänsedisteln und das kleinblütige Weidenröschen (für Tee) lasse ich gerne auf den Beeten stehen. Sie bedecken dann den Boden und sind manchmal bis in den Winter hinein eine gute Quelle für Mineralien.

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Naturgarten Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Anmeldung über die VHS Lilienthal

Basis-Wildkräuterkurs im Juni

In diesem Basis-Wildkräuterkurs lernen Sie die häufigsten essbaren Wildkräuter kennen, die vor unserer Haustür, in unseren Gärten und am Wegesrand wachsen. Wildkräuter bieten uns das Plus an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Vitalstoffen, das wir zur Stärkung unseres Immunsystems gut gebrauchen können. Es gibt viele Stufen der Gesundheit. Gehen Sie eine Stufe höher.

Probieren Sie je nach Saison einen Wildkräuter-Smoothie, Heilkräutertees und im Juni dann einen gemischen Salat mit Wildkräutern oder schon den ersten Meldespinat.

Im Juni steht nicht mehr der Giersch und der Löwenzahn im MIttelpunkt, sondern die vielen zarten Kräuter, die jetzt in den Gemüsebeeten keimen und oft genug als „Unkraut“ rausgerupft werden. Dabei enthalten Sie mehr gute Inhaltsstoffe als das Kulturgemüse nebenan. Ich zeige, wie ich es im Smoothie und in Salaten und vielleicht im Meldespinat verwende.

Der Kurs findet hier im Naturgarten und auf dem angrenzenden Feldweg statt.

Naturgarten Julia Wehner, Mooringer Str. 4b, 28865 Lilienthal, Tel.: 04792 955683

Kosten: 25 Euro

Um Anmeldung wird gebeten.

Wildkräuter-Basiskurs

Wildkräuterkurs – Basiskurs

Beim Wildkräuterkurs lernen Sie zunächst die häufigen essbaren Wildkräuter in der Theorie und beim Rundgang im Garten genauer kennen. Dazu gibt es in diesem Sommer (2020) zwei Probierportionen: einen Wildkräuter-Smoothie und einen Salat oder Spinat mit Wildkräutern sowie zwei Tees.
Die ungezüchteten Wildpflanzen stecken voller Vitalstoffe und gehören in allen Kulturen zur Urnahrung des Menschen. Sobald wir uns entspannen und einfache, ursprüngliche Nahrung zu uns nehmen, beginnt unser Körper mit der bestmöglichen Selbstheilung. Das  einfach nur zu wissen und zu unterstützen ist mein Ziel.
Obwohl ich um die Heilwirkung der Kräuter bei bestimmten Krankheiten weiß, geht es mir eher darum zu zeigen, wie die Wildkräuter mit ihrem hohen Gehalt an Mineralien, Spurenelementen, Enzymen und Vitaminen als Teil einer einfachen Ernährung uns helfen können, im Alltag gesund zu bleiben und Krankheiten vorzubeugen.
Zur Zeit befinde ich mich in der Ausbildung zur „ärztlich geprüften Gesundheitsberaterin GGB“ nach Dr. Bruker. Es fehlt nur noch die Abschlussprüfung. Dieses Wissen praktiziere ich seit 25 Jahren. Es hat uns in unserer Familie mehrfach unglaublich geholfen. Und auch die Wildkräuter gehören für mich nun seit 17 Jahren täglich dazu.

Der Kurs dauert je nach Teilnehmerzahl 2 1/4 – 2,5 Stunden

Kosten: 25 Euro