„Tiere pflanzen“: z.B. mit dem Lungenkraut

Wenn Sie das gefleckte Lungenkraut (Pulmonaria officinalis) pflanzen, dann „pflanzen“ Sie automatisch die rundliche Frühlings-Pelzbiene. Können Sie sie auf dem Foto erkennen? Sie sieht aus wie eine keine Hummel. Die Männchen patroullieren zur Zeit schon die Blüten des Lungenkrauts ab. Sie schwirren schnell und im seltsam eckigen Flug zwischen Blüte und Lehmwand hin und her…

Natürliches Amselfutter bei -11 Grad und Schnee

Mein wunderbarer Gemeiner Schneeball (Viburnum opulus), ein Strauch, der hier in der Gegend ganz heimisch ist, ist mir besonders ans Herz gewachsen. Die echte Wildform hat nämlich, anders als die sterile Bauerngartenvariante, den ganzen Winter über rote Beeren. Und mehrere Jahre in Folge wurden diese Beeren gar nicht von den Vögeln gefressen. Hat die Natur…

Nun ist doch Zeit für eine kurze Winterfütterung der Vögel – bei so viel Schnee

Gerade noch habe ich geschrieben, dass ich die Vögel im Winter nicht mit gekauftem Futter füttern möchte…. Da bekommen wir 20 cm Neuschnee an einem Tag. Das passiert hier im Norden Deutschlands ca alle 10 Jahre einmal 🙂 Nun, da habe ich dann doch kurzfristig mein altes Futterhäuschen aus dem Schuppen geholt und aufgestellt. Ich…

Jetzt im Naturgarten: Heimischer Wasserdost – ein Insektenmagnet

Der heimische Wasserdost (Eupatorium cannabium) blüht jetzt blassrosa. Der häufig gepflanzte nordamerikanische Purpur-Wasserdost ist dagegen viel größer und blüht kräftiger pupurfarben. Beide Arten ziehen viele Insekten an. Der heimische Wasserdost steht gern am Wasserrand und in feuchten, schattigen Ecken des Gartens. Dieses Jahr sind im Sommer viele Blumen fast vertrocknet. Aber dieses Exemplar im Gemüsegarten…

Zitronenfalter an Heilziest

Hier der schöne hellgelbe Zitronenfalter am blühenden Heilziest (Betonica officinalis). Die Weibchen des Zitronenfalters sind übrigens heller als die Männchen. Zitronenfalter benötigen unbedingt den Faulbaum (Frangula alnus), um ihre Eier abzulegen. Die kleinen Raupen können nur die Blätter dieses unauffälligen, kleinen heimischen Baums fressen. Wo es keine Faulbäume gibt, gibt es keíne Zitronenfalter. Und Faulbäume…

Wollbiene an Heilziest

Der Heilziest (Betonica officinalis) ist eine der schönsten heimischen Blühpflanzen. So schön, dass er auch in der klassischen Gartengestaltung eingesetzt wird. Und jetzt blüht er gerade so richtig auf in meinem Naturgarten. Wenn Sie die Wollbiene, eine der rund 100 heimischen Wildbienen in unserem Landkreis kennenlernen möchten, dann pflanzen Sie Heilziest. Sobald Sie ein paar…