Jetzt in der Blüte – unser hiesiger Ginster

Dieser schöne Ginster, der zur Zeit hier im Landkreis wild vorkommt und mancherorts ganze Autobahnränder gelb färbt, heißt Besenginster (Cytisus scoparius). Wie so oft trägt ein eigentlich schöner Strauch einen Namen, der ihn irgendwie unattraktiv macht. Dabei ist er natürlich sehr bienenfreundlich und passt darüber hinaus wunderbar auf unsere mageren, sandigen Böden. Was will man mehr? Eine anspruchslose Pflanze mit attraktiver großer gelber Blüte für Bienen :-). Hier zusammen mit der ebenfalls standorttypischen Eberesche (Vogelbeere – Sorbus aucuparia) und der wuchernden Zypressenwolfsmilch (Euphorbia cyparissias) an unserem Waldrand. Pflegeleichter geht es gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.