Herbst im Naturgarten – Rote Beeren für Vögel III

Und so sieht der Gemeine Schneeball (Viburnum opulus) als ganzer Strauch aus. 🙂 Herrliche Herbstfarben beginnen jetzt zu leuchten. Zu groß wird er auch nicht. Und Feuchtigkeit im Boden hat er hier. Hoffen wir, dass es doch noch ab und zu kalte Winter gibt und die Beeren dann gefressen werden. „Die Steckrübe der Vögel“ sagte…

Herbst im Naturgarten – Rote Beeren für Vögel II

Jetzt sind auch die Beeren des Gemeinen Schneeballs (Viburnum opulus) rot. Auch sie dienen den Vögeln als Nahrung. Aber erst, wenn es einen wirklich klirrend kalten Winter gibt und alle andere Nahrung bereits verzehrt wurde. Mit anderen Worten, die Beeren der Wildform unseres heimischen Schneeballs hängen lange an dem Strauch. Was für eine Pracht, wenn…

Herbst im Naturgarten – Rote Beeren für die Vögel

Im Naturgarten mit seinen freiwachsenden Wildstrauchhecken wird es merkbar Herbst. Und besonders schön leuchten jetzt die Beeren des Pfaffenhütchens (Euonymus europaeus). Was für eine auffällige Pracht: Die Beeren sind karminrot und orange und die Blätter weinrot. Irgendwie passen jetzt trotzdem alle Herbstfarben zueinander. Eine ruhige Harmonie legt sich über die Gärten. Alles sieht milde in…

Spätsommerblütenmeer = nur mit Exoten

Für das Spätsommer-Blütenmeer im Biogarten brauche ich die exotischen Pflanzen. Die heimische Flora weist zwar noch eine kleine Restblüte auf. Ihr eigentlicher Schmuck sind jedoch die Herbstfrüchte. Phlox, Rudbeckien, Nachtkerzen, Waldaster, sowie die meisten anderen Astern… sie alle sind keine heimischen Pflanzen und sie benötigen einen viel besseren Boden, als wir ihn hier haben. Das…

Restblüten: Naturgartenbeet im September

Im großen Wildstaudenbeet sind auch nur noch Restblüten zu sehen, die aber immer noch Wolken von Schmetterlingen ebenso wie Wildbienen, Schwebfliegen etc. etc.  anziehen. Bei Sonnenschein hat es einen eigenen Reiz, an diesem  Beet  entlang zu gehen. Kurz dahinter, im Biogarten blühen die nordamerikanischen Rudbeckien, Astern und Phlox um die Wette. Hier kann man die…

Herbstschmuck im Naturgarten: Hagebutten

Im Naturgarten gibt es jetzt einen besonderen Schmuck, der in anderen Gärten zunehmend fehlt: Die Beeren und Früchte. Hier die Beeren der Rosa rubiginosa (Weinrose), die übrigens für Trockenheit bestens gerüstet ist. Sie hat noch einen weiteren Vorzug: Die jungen Blätter duften an schwülwarmen Frühlingstagen nach Apfel. Die Hagebutten hängen bis zum ersten Frost. Dann…