Reiner Ziergarten

Möchten Sie doch lieber einen üppigeren und etwas ordentlicheren Garten mit all den bekannten Stauden aus dem Bauerngarten oder einen der bei uns so häufigen parkähnlichen Gärten?

Mit Phlox, Astern, Sonnenhüten, Sonnenblumen, tränendem Herz, Dahlien, Rhododendren und Hortensien?  Kaum ein Gartenbesitzer weiß jedoch, dass diese Gartenklassiker alle aus anderen Kontinenten stammen und leider auch kaum eine Raupe an ihnen knabbern kann. 

Manche dieser Pflanzen wachsen sogar hier auf unserem sauren Boden besonders gut, wie die üppigen Hortensien. Leider stammt die Hortensie aus Ostasien und ist damit für unsere Tierwelt noch weniger interessant als nordamerikanische Stauden und Sträucher.

Manche der Bauerngarten-Stauden aus Nordamerika werden nämlich, wenn sie nicht gefüllt sind, sogar sehr reichlich von Bienen und Schwebfliegen beflogen. Es sind dies zwar dann keine der spezialisierten Wildbienen, aber einige Arten werden hier gut mit Nektar versorgt.

Eigentlich brauchen Sie für solch einen Zier- oder Parkgarten  einen Landschaftsarchitekten, keinen Naturgartenplaner.

Wenn Sie allerdings in Ihrem Garten die Natur mehr fördern oder Ihren Garten und seine Pflanzen jetzt besser kennenlernen möchten, wenn Sie sehen wollen, wie man ihn biologisch pflegt, so dass der Garten von allein gesund bleibt, dann zeige ich Ihnen gerne, wie das geht.

 

Back to Top